Pressemeldung

Armin Assinger scheidet auf eigenen Wunsch aus der Bundes-Sport GmbH aus

11.12.2018 16:00 - Wien (ODS)

Ende 2017 wurde Armin Assinger zum Aufsichtsratsvorsitzenden der damals neu gegründeten Bundes-Sport GmbH (BSG) ernannt. Nun ist die Aufbauarbeit abgeschlossen und die BSG hat das erste Jahr hinter sich gebracht. Armin Assinger brachte seine Erfahrung aus dem Sport und als Unternehmer in diese Startphase ein und informierte heute Vizekanzler und Sportminister Heinz-Christian Strache vom Wunsch, mit sofortiger Wirkung von seiner Funktion abberufen zu werden.

Armin Assinger: "Es ist dem Aufsichtsrat der Bundes-Sport GmbH, zu dessen Vorsitzendem ich Ende 2017 ernannt worden bin, gemeinsam mit den beiden BSG-Geschäftsführern im Laufe der letzten 15 Monate gelungen, die BSG auf einen guten Weg zu bringen. Die Tätigkeit als Aufsichtsratsvorsitzender ist eine außerordentlich verantwortungsvolle und nicht minder zeitintensive. Auf Grund meiner im Jahr 2019 zu erwartenden gesteigerten beruflichen Verpflichtungen wird es mir allerdings in Zukunft nicht mehr möglich sein, meine Aufgaben im Aufsichtsrat der BSG in jenem zeitlichen Umfang gewissenhaft wahrzunehmen, den die Wichtigkeit dieser Funktion erfordert. Daher habe ich beim Herrn Sportminister und Vizekanzler Heinz Christian Strache beantragt, mich vom Aufsichtsratsvorsitz mit sofortiger Wirkung abzuberufen."

Vizekanzler und Sportminister Heinz-Christian Strache: "Armin Assinger ist bekannt dafür, dass er alles was er tut mit Leidenschaft, Professionalität und Zuverlässigkeit tut. Ich verstehe seinen Entschluss und bedanke mich dafür, dass er sein Knowhow, seine Ideen und vor allem sein Herz für den Sport zur Verfügung gestellt hat und hoffe, dass er weiterhin dem österreichischen Sport zur Verfügung stehen wird - in welcher Form auch immer. Ich bedanke mich bei Armin Assinger, dass er seine Expertise in den Aufbau der BSG eingebracht hat und den Anfangsimpuls mit getragen hat."

Armin Assinger scheidet mit sofortiger Wirkung aus dem Aufsichtsrat der Bundes-Sport GmbH aus. Im ersten Quartal 2019 wird Sportminister Heinz-Christian Strache einen neuen Aufsichtsratsvorsitzenden bestellen.

Rückfragehinweis:
Bundesministerium für öffentlichen Dienst und Sport
Alexandra Koncar
Pressereferentin Sport
+43-664-8312806
alexandra.koncar@bmoeds.gv.at
http://www.bmoeds.gv.at

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/30774/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

OTS0204 2018-12-11/16:00