Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. 

Sportgroßveranstaltungen

Der Bundesminister für öffentlichen Dienst und Sport unterstützt zahlreiche Sportveranstaltungen von internationaler und gesamtösterreichischer Bedeutung. 

Hierunter fallen Olympische bzw. Paralympische Spiele, Weltspiele der Special Olympics, Welt- und Europameisterschaften und Sportveranstaltungen von gesamtösterreichischer Bedeutung, die in Österreich ausgetragen werden.

Die Zielsetzungen des Regierungsprogrammes werden dabei besonders berücksichtigt.

Als Austragungsort unzähliger hochrangiger Sportveranstaltungen im Sommer- und Wintersport positioniert sich Österreich als hervorragendes Gastgeberland. 

Was spricht für die Positionierung Österreichs als Gastgeberland? 

  • Aktive werden vom einheimischen Publikum zu spitzensportlichen Höchstleistungen motiviert,
  • Die Sportbegeisterung in der Bevölkerung wächst und animiert zu mehr Bewegung und gesünderem Lebensstil,
  • Zuseherinnen und Zuseher können ihre Idole hautnah bei der Veranstaltung erleben
  • Mit der einhergehenden Vorbild- und Anstoßwirkung werden bereits die Kleinsten motiviert Sportlerinnen und Sportlern nachzueifern,
  • Die Bekanntheit und Beliebtheit Österreichs in der Welt wird bei den Gästen vor Ort und durch die Ausstrahlungskraft der Medien gesteigert,
  • Österreich kann sich im Rahmen der Sportdiplomatie durch Sportevents als Brückenbauer auszeichnen,
  • Durch nachhaltige Gestaltung der Veranstaltung wird ein Beitrag für die Umwelt geleistet,
  • Positive Effekte für den Wirtschafts- und Tourismusstandort Österreich treten ein.

Mit dem Ziel hochrangige Sportgroßveranstaltungen nach Österreich zu holen, einen hohen Standard der Veranstaltungen zu gewährleisten und um die positiven Wirkungen des Sports vermehrt in den Vordergrund zu stellen, wird an der Umsetzung einer österreichweiten Bewerbungsstrategie gearbeitet.