Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. 

Sport und Ethik

Sport und Ethik sind eng miteinander verknüpft. Ethische Werte aus dem Sport liegen stets im Spiegel der Gesellschaft

„Das Ende der Fairness?“ hat einst Mathias Wilke in seiner Doktorarbeit an der Sporthochschule Köln geschrieben.

Von Sportlerinnen und Sportlern werden nicht nur Höchstleistungen erwartet, sondern sie sind auch Vorbilder, sie stehen in der Öffentlichkeit und unter Beobachtung. Im Konzept Sport-Strategie-Austria hat das Bundesministerium für öffentlichen Dienst und Sport einige Schwerpunkte ausgearbeitet und festgelegt: Gender Equality, Sport und Integration, Sport und Missbrauch, Sport und Doping, Sport und Menschenrechte sowie Fair-Play. 

Eine breit angelegte Sichtweise soll es ermöglichen das Thema der Ethik im Sport begreiflich zu machen. Es bedarf hier einer Verinnerlichung des Themas und dazu notwendiger Begleit-maßnahmen in der Bildung- und Ausbildung sowie der Prävention für jene Menschen, die im Sport tätig sind.