Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. 

Gender Equality

Die Ungleichheit der Geschlechter in allen Bereichen des Lebens bleibt, trotz der Bemühungen in den letzten Jahren sich dieser Situation anzunehmen, ein weltweites Problem.  Um ein breites Verständnis zu erlangen, ist es unverzichtbar, die Geschlechterrollen zu identifizieren und sie als gesellschaftlich konstruiert zu begreifen, und zwar als ein im Fluss befindliches Konzept. 

Das Bundesministerium für öffentliche Leistung und Sport arbeitet hier eng mit dem Verein 100 % Sport zusammen, der sich zur Aufgabe gemacht hat, die Gleichstellung beider Geschlechter im Sport durch nachstehende Zielsetzungen und die damit verbundenen Maßnahmen zu fördern.  

  • Besetzung von Sportgremien: Frauen und Männer sollen in Sportgremien gleichermaßen vertreten sein.
  • Medienpräsentation der Sportlerinnen und Sportler: Frauen und Männer sollen nach sportlicher und aktiver Komponente gerecht präsentiert werden und es soll auf stereotype Rollenbilder von Männern und Frauen verzichtet werden
  • Ressourcenverteilung im Sport: Frauen und Männer sollen einen gleichberechtigten Zugang zu Sportarten und Ressourcen, wie Ausstattung, Preisgeldern bei Wettkämpfen, Gehältern für Betreuungs- und Trainingstätigkeiten, und ein gerechtes Entgelt erhalten.
  • Nutzung von Sportstätten: bei der Sportstättenplanung soll auf die unterschiedlichen Bedürfnisse von Frauen und Männern geachtet werden, um Frauen und Männern ein entsprechendes Angebot bieten zu können. 

Weiterführende Links: